Werbung
Werbung
Werbung

My Little Farmies - Waren: Das solltest du wissen

My Little Farmies - Waren: Das solltest du wissenMehr zu My Little Farmies
© upjers
Zu den Top 10 Browsergames

Waren sind das zentrale Spielelement in My Little Farmies. Wir zeigen dir, wie du an Getreide, Obst, Gemüse, Tierprodukte und Holz kommst und sie weiterverarbeitest.

So kommst du an Produkte

Pflanzen auf deinem Acker anpflanzen oder Obstbäume und Tiere groß ziehen

Damit du Waren in My Little Farmies erhalten kannst, musst du Pflanzen auf deinen Ackern platzieren, neue Bäume anlegen oder Jungtiere groß ziehen, die ebenfalls neue Waren herstellen.

Hierbei gilt, du solltest etwas Geduld mitbringen, denn Pflanzen und Jungtiere benötigen etwas Zeit, bis sie groß genug sind und dir Waren für das Browsergame liefern können. Auch Bäume müssen erst einmal blühen.

Pflege deine Waren und hole sie ab

Sowohl Tiere, Pflanzen und Bäume wachsen im Farmspiel schneller heran, wenn du sie sehr gut pflegst und alle erscheinenden Symbole anklickst, die über ihnen erscheinen. So bald Pflanzen ausgewachsen sind, kannst du sie einfach abernten.

Obstbäume und Tiere produzieren laufend neue Produkte, wobei auch dies immer eine bestimmte Zeit beansprucht. Allerdings müssen Bäume, welche du zur Holzverarbeitung nutzt, auch wieder neu ausgesät werden.

Du siehst den Status und wann sie Ernte bereit sind, indem du mit deiner Maus über die jeweilige Pflanze oder Tier fährst.

Waren weiterverarbeiten und den Wert steigern

Produktionsgebäude

Grundsätzlich solltest du versuchen alle deine Waren weiter zu verarbeiten, um so ihren Wert zu erhöhen und bei einem Verkauf mehr Geld zu erlangen.

Alle Waren, welche du in deinem Lagerhaus aufbewahrt, können weiterverarbeitet werden, wenn du das passende Produktionsgebäude errichtest. Eine Kornmühle kann zum Beispiel dein Getreide nutzen und daraus Mehl produzieren. Besitzt du sogar ein Backhaus, kannst du das Mehl nutzen, um daraus Backwaren herzustellen.

Stelle ein Produktionsgebäude fertig und wähle es mit einem Mausklick aus, nun im Menü einfach das Icon „Waren verarbeiten“ anklicken. Jetzt öffnet sich ein neues Fenster, wo du bis zu vier Slots mit Waren ausstatten kannst. Natürlich lassen sich nur Waren nutzen, welche du am Lager hast. Besitzt du mehr als eine Einheit der jeweiligen Ware, kannst du auch mehrere zur gleichen Zeit weiterverarbeiten.

Dauer der Produktion

Wählst du jedoch mehrere Waren aus, wird die Produktion dementsprechend auch länger dauern. Nun klicke einfach auf „Produktion starten“ und warte bis die Herstellung abgeschlossen ist. So bald dies der Fall ist, siehst du ein Symbol über dem Produktionsgebäude. Wenn du dies anklickst, wirst du die fertigen Waren bekommen.

Dieses Aufbauspiel sollte dich interessieren:

Waren verkaufen

Das Lagerhaus

Der schnellste Weg deine Waren zu verkaufen, ist direkt aus deinem Lagerhaus heraus. Dafür wählst du einfach eine Anzahl und klickst dann auf „Verkaufen“.

Kunden mit Sprechblasen

Weiterhin besteht die Möglichkeit, deine Waren auch an Kunden abzugeben. Diese erkennst du durch eine Gedankenblase, die über ihren Köpfen erscheint, welche sich grün einfärbt. Wähle hierfür einfach die Blase aus und du kannst deine Waren an diesen Kunden veräußern. Bessere Preise erhältst du übrigens, indem du deine Marktstände erweiterst. An diesen Ständen kannst du Preise bestimmen.

Wie unterscheiden sich Tiere und Obstbäume?

Deine Tiere kannst du direkt verkaufen, wenn sie vollkommen erwachsen geworden sind. Jedoch solltest du Tiere behalten, welche neue Produkte für dich herstellen, denn über sie bekommst du regelmäßig neue Waren.

Vergleichbar mit diesen Tieren sind alle Obstbäume, da sie auch Waren abwerfen und im Gegensatz zu Pflanzen nicht verschwinden, so bald sie geerntet werden. So liefern auch sie regelmäßig Waren, so bald die Reifezeit abgelaufen ist.

Jedoch wird auch bei Tieren und Obstbäumen der Tag kommen, an dem sie keine Waren mehr herstellen. Damit du darauf vorbereitet bist, hoverst du einfach über das Tier oder den Obstbaum und kannst dir dort anzeigen lassen, wie oft du noch Waren produzieren kannst.

Auch wenn der Baum oder das Tier komplett abgelaufen ist, kannst du es immer noch verkaufen und etwas Geld zurückbekommen.

vom 22.12.2015

Autor des Artikels

Alexander Wendt

Alexander Wendt

Alexander zockt am liebsten Browserspiele aus den Bereichen Aufbau und Strategie, aber auch dem Fantasy-Genre ist er nicht abgeneigt. Gern darf es auch mal in Kriegsspielen knallen.

Weitere News zu My Little Farmies

Diese Seite bewerten:
Wertung: 5.0 / 5 (1 Bewertungen)

Top 10 Browsergames
Zum Vergleich
Spiel der WocheFarm Days
Die besten Spiele nach Genres
Alle anzeigen
Newsletter-Anmeldung
Gewinnspiel
Redaktions-Empfehlung