Werbung
Werbung
Werbung

TERA: Fate of Arun – Neue Klasse Sturmfurie

TERA: Fate of Arun – Neue Klasse SturmfurieMehr zu Tera Rising
© Gameforge
Zu den Top 10 Browsergames

Das neue Update für TERA: Fate of Arun liefert die neue Charakterklasse Sturmfurie und zwei neue Dungeons, eine Kriegsgaleere und eine verlassene Insel.

Update liefert neue Funktionen

Mit dem Update Mitte Dezember führt Publisher Gameforge einen neuen Nahkämpfer ein und erweitert TERA: Fate of Arun damit um eine Charakterklasse.

Zusätzlich gibt es für das Action-RPG zwei weitere Endgame-Dungeons, die vor allem erfahrenen Spielern des MMOs gefallen werden, da sie für Spieler ab Stufe 65 offen sind.

Neue Nahkämpferin: Die Sturmfurie

Die neue Klasse Sturmfurie zeichnet sich dadurch aus, dass sie einen großen Schaden verteilt, aber gleichzeitig gut verteidigen kann. Sie kommt nur als weibliche Version daher.

Als Nahkämpferin trägt sie mächtige Rüstungen und ist mit riesigen Stahlfäusten ausgestattet und startet mit diesen schwere Attacken und Schläge auf feindliche Kreaturen.

Ihre Spezialität sind Sturmangriffe, bei dem jede Menge Kinnhaken auf ihre Feinde einschlagen. So lässt sich der Name auch schnell herleiten, eben eine echt Furie mit der Unterstützung des Sturms.

Die Fähigkeiten der Sturmfurie im Video:

Dieses Aufbauspiel sollte dich interessieren:

Elvenar

Elvenar

Fantasy-Aufbaustrategie

Erbaue eine fantasievolle Stadt als Elf oder Mensch. Erobere mit deinen Truppen die mystische Welt von Elvenar. Sammle Relikte und erforsche Technologien.

Jetzt mehr erfahren

Die verlassene Insel und Kalivans Kriegsgaleere

Fortgeschrittene Spieler mit einem höheren Level als 65, freuen sich auf zwei tolle neue Dungeons. Beim ersten Dungeon der Kalivan Kriegsgaleere, eroberst du das Naga-Piratenschiff und stellst dich einem packenden Kampf gegen die Mannschaft der Galeere.

Unterstrichen wird diese atemberaubende Action von einem gewaltigen Sturm, der für ordentlich Seegang sorgt und die nötige Atmosphäre liefert. Auf dich warten im Endgame BAM’s (Big Ass Monster) und natürlich der Endgegner Kalivan selbst, die alles von dir abverlangen werden.

Nach dem du den Kampf auf hoher See gewonnen hast, geht die Reise weiter zu einer verlassenen Insel, wo sich der zweite Dungeon befindet. Es handelt sich um einen mysteriösen Ort voller Geister und verlorener Seelen.

Diese dunkle Insel ist das Werk von Desolarus, dem ehemaligen Herrscher des Inselreichs. Er verkaufte seine Bevölkerung an gefährliche Dämonen, um selber davon zu profitieren. Zwar wurde er aufgehalten und zum Tode verurteilt, jedoch konnte er noch während seiner Hinrichtung einen grausamen Fluch sprechen, der alle Inselbewohner zu Untoten werden lies.

Möchtest du in diesem Dungeon bestehen, solltest du dich erst einmal umfangreich auf Kalivans Kriegsgaleere ausrüsten.

vom 11.12.2015

Autor des Artikels

Alexander Wendt

Alexander Wendt

Alexander zockt am liebsten Browserspiele aus den Bereichen Aufbau und Strategie, aber auch dem Fantasy-Genre ist er nicht abgeneigt. Gern darf es auch mal in Kriegsspielen knallen.

Weitere News zu Tera Rising

Diese Seite bewerten:
Wertung: 0 / 5 (0 Bewertungen)

Top 10 Browsergames
Zum Vergleich
Spiel der WocheFarm Days
Die besten Spiele nach Genres
Alle anzeigen
Newsletter-Anmeldung
Gewinnspiel
Redaktions-Empfehlung