Werbung
Werbung
Werbung

Wie HTML5 die Browsergame-Welt verändert

Wie HTML5 die Browsergame-Welt verändert
© BesteBrowsergames.de
Zu den Top 10 Browsergames

Die Beliebtheit von Browsergames hat in den letzten Jahren kontinuierlich zugenommen und sie hat noch lange nicht ihren Höhepunkt erreicht. Allerdings beklagen sich vermehrt Spieler über Defizite bei der Geschwindigkeit, mit der die Games gespielt werden können. Die neue textbasierte Auszeichnungssprache HTML5 soll hier nun Abhilfe schaffen.

Was ist HTML5?

Bei HTML5 handelt es sich um eine textbasierte Auszeichnungssprache für Websites. Diese wird auch „Hypertext-Auszeichnungssprache“ genannt. Mit ihrer Hilfe können Coding-Prozesse logischer programmiert werden. Das erleichtert es Entwicklern digitale Inhalte zu strukturieren. Bilder, Texte und Videos können dann besser in Websites eingebunden werden. Zudem wird HTML5 von nahezu allen Browsern unterstützt, weshalb Websites auch problemlos mit mobilen Geräten aufgerufen werden können. Für die Arbeit mit Tablets und Smartphones bietet die HTML5-Technologie daher große Fortschritte.

Die neue Alternative zum Flash-Player

Nun könnte die neue HTML5-Technik im Besonderen im Bereich der Browsergames zu neuen Fortschritten führen. Häufig werden für die Darstellung der Spiele nämlich sogenannte Plug-Ins wie Flash oder Java benötigt. Gerade der Adobe Flashplayer, der seit Jahren für die Darstellungen von Videos im Netz genutzt wird, weist einige Schwachstellen auf. Durch seine Kompatibilität mit sämtlichen Browsern könnte HTML5 diese Techniken nun allerdings ablösen.

Für die Darstellung von Animationen im Internet wird seit einiger Zeit standardmäßig der Flashplayer, entwickelt von der Firma Adobe, genutzt. Seit 2011 und der Einführung der Version 11 des Flash-Players sind sogar Darstellungen von multimedialen Elementen in 3D möglich. Auch Browsergames die in dieser Zeit entwickelt wurden bedienten sich des Flash-Players. Mit dieser Anwendung war es den Entwicklern möglich Sounds und Grafiken in ihre Spiele zu integrieren, aber auch eine geschützte Spielumgebung zu schaffen, in der sie ihr Game anbieten konnten.

Eine neue Generation Spiele

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb sich die Online-Gaming-Industrie nun der HTML5-Technologie zuwendet. Eine große Rolle spielt dabei die bereits erwähnte Kompatibilität. Viele Android-Tablets, vor allem aber Apple-Geräte, die alle über die iOS-Software verfügen, haben Probleme mit dem Adobe Flash-Player. Können die Spieleentwickler die Nutzer dieser Geräte nicht bedienen, entgeht ihnen ein großer Markt.

Ein weiterer Punkt ist die Schnelligkeit. Die Internetverbindungen sind in den letzten Jahren kontinuierlich schneller geworden und für den Flash-Player hat das nicht nur Vorteile gehabt. Zwar gibt es auch von ihm stetig neue Versionen, doch mit Portalen wie YouTube wird er an seine Grenzen gebracht. Häufig hängende Websites waren die Folge und die entsprechende Kritik ließ nicht lang auf sich warten.

Eine bessere und verlässliche Darstellung von interaktiven Grafiken und Animationen wird auch deshalb immer wichtiger, weil die beliebten Online-Spiele immer komplexer werden. Es gibt so viel Auswahl auf dem Markt, dass sich nur Spiele mit ausgezeichneter Grafik und einwandfreier Funktionalität durchsetzen werden.

Die HTML5-Technologie könnte also den Markt nicht nur auf den Kopf stellen, sondern in den wichtigsten Aspekten einen großen Schritt vorantreiben. Es bleibt abzuwarten, wie sich die Browsergame-Branche in den folgenden Jahren entwickeln wird.
vom 20.10.2015

Autor des Artikels

Manuel Tolle

Manuel Tolle

Manuel zockt seit dem er denken kann Aufbau- und Strategiespiele. Zum Entspannen gibt es aber auch mal ein wenig Action.

Diese Seite bewerten:
Wertung: 5.0 / 5 (2 Bewertungen)

Top 10 Browsergames
Zum Vergleich
Spiel der WocheFarm Days
Die besten Spiele nach Genres
Alle anzeigen
Newsletter-Anmeldung
Gewinnspiel
Redaktions-Empfehlung