Werbung
Werbung
Werbung

Elvenar - Händler: Handeln auf dem Markt

Elvenar - Händler: Handeln auf dem MarktMehr zu Elvenar
© InnoGames
Zu den Top 10 Browsergames

Mit dem Händler kannst du mit anderen Spielern Güter tauschen. Wir zeigen dir, wie das genau funktioniert und was du beachten musst.

Tausche deine zu viel produzierten Güter

In Elvenar gibt es neun verschiedene Güter, die in drei Klassen aufgeteilt sind. Aus jeder Klasse kannst du ein Gut mit einem Produktionsbonus produzieren. Um welche Güter es sich dabei handelt, erfährst du in deinem Hauptgebäude unter dem Reiter „Relikte“. Mit dem Händler kannst du nun diese zu viel produzierten Güter gegen Güter tauschen, die du benötigst, um z.B. Gebäude auszubauen oder Technologien freizuschalten.

Was benötigst du um den Händler zu bauen?

Damit du den Händler errichten kannst, musst du ihn zuerst als Technologie erforschen, wozu du die benötigten Güter bezahlen musst. Zusätzlich wird eine Straßenverbindung zu deinem Hauptgebäude benötigt. Nach dem Bau kannst du den Händler nicht mehr verkaufen, jedoch verschieben. Für ihn gibt es keine Upgrades. Klickst du auf das Gebäude, öffnet sich ein Dialog mit vier verschiedenen Reitern.

Angebote annehmen

Der erste Reiter zeigt dir die Angebote anderer Spieler. Du kannst diese filtern, in dem du angibst welche Güter du anbietest und/oder benötigst.

Es werden dir zuerst die Angebote angezeigt, welche du annehmen kannst. In diesem Fall ist der „Akzeptieren“-Button grün anstatt grau.

Angebote die mit einem gelben Ausrufezeichen markiert sind, beinhalten eine zusätzliche Gebühr von 50 %, die du an den Händler zahlen musst, da du den Spieler, der das Angebot anbietet, noch nicht auf der Weltkarte entdeckt hast.

Bewertung der Angebote

Jedes Angebot wird mit 0-3 Sterne bewertet, wobei 0 Sterne für ein sehr teures Angebot und 3 Sterne für ein günstiges vergeben werden.

Wie werden die Sterne generiert?

Güter sind wie genannt in drei Kategorien eingeteilt: Grundgüter, handgemachte Güter und magische Güter. Das Verhältnis zwischen diesen Kategorien beträgt 1:4. So ist z.B. 1 handgemachtes Gut so viel wert wie 4 Grundgüter. Ein magisches Gut wäre dementsprechend 16 Grundgüter wert.

Mit der Bewertung werden die Angebote verglichen und eingeordnet. Ein Angebot mit 0 Sternen ist sehr teuer, mit einem Stern etwas teuer, mit 2 Sternen ist es fair und ergibt genau den Gegenwert beider Güter und mit 3 Sternen handelt es sich um ein richtiges Sonderangebot.

Angebote platzieren

Auf dem zweiten Reiter kannst du Angebote abgeben. Diese werden vom Händler nur akzeptiert, wenn sie sich in der akzeptierten Spanne befinden. Angebote, die z.B. zu unfair oder zu großzügig sind, werden automatisch angepasst, bevor du sie bestätigst.

Um ein Angebot zu platzieren, wählst du zuerst die Ressource im DropDown-Menü aus, welches du anbieten möchtest. Rechts daneben gibst du die Anzahl ein. Darunter wählst du im DropDown den Rohstoff aus, welchen du haben möchtest und wiederum rechts daneben die gewünschte Menge. Die Voreinstellung wird immer die drei Sterne Wertung „fair“ vorgeben.

Unfaire Angebote

Wie bereits erwähnt, kannst du keine Angebote platzieren, die als äußerst unfair bewertet werden.

So kannst du z.B. nicht 50 Stahl anbieten und dafür 500 Marmor verlangen. Der Händler wird dir in diesem Fall automatisch vorschlagen, nur 200 Marmor zu verlangen. Natürlich würde dieses Angebot trotzdem noch mit 0 Sternen bewertet werden und die Wahrscheinlichkeit, dass es akzeptiert wird, ist sehr gering.

Deine eigenen Angebote

Der dritte Reiter zeigt dir einen Überblick deiner eingereichten Angebote. Diese kannst du auch löschen und erhältst die Güter dann zurück.

Der Großhändler

Hinter dem vierten und letzten Reiter verbirgt sich der Großhändler. Dieser bietet dir Standard-Angebote, die jedoch nicht wirklich profitabel sind. Du kannst allerdings immer auf sie zurückgreifen, wenn es z.B. keinen passenden Spieler zum Handeln gibt.

Der Großhändler akzeptiert deine drei Güter mit einem Produktionsbonus und zusätzlich auch Münzen und Vorräte. Solltest du dich für einen Gütertausch entscheiden, beträgt das Verhältnis 1:5. Solltest du dich für Münzen oder Vorräte entscheiden, wird das Geschäft noch etwas schlechter für dich.

So bald du einen Produktionsbonus erforscht, wird dieser dem Großhändler hinzugefügt.

vom 23.05.2015

Autor des Artikels

Alexander Wendt

Alexander Wendt

Alexander zockt am liebsten Browserspiele aus den Bereichen Aufbau und Strategie, aber auch dem Fantasy-Genre ist er nicht abgeneigt. Gern darf es auch mal in Kriegsspielen knallen.

Weitere News zu Elvenar

Diese Seite bewerten:
Wertung: 5.0 / 5 (3 Bewertungen)

Top 10 Browsergames
Zum Vergleich
Spiel der WocheFarm Days
Die besten Spiele nach Genres
Alle anzeigen
Newsletter-Anmeldung
Redaktions-Empfehlung