Werbung
Werbung
Werbung

Anno Online - Seekämpfe 2.0: Alles auf einen Blick

Anno Online - Seekämpfe 2.0: Alles auf einen BlickMehr zu Anno Online
© Blue Byte
Zu den Top 10 Browsergames

Die Seeschlachten in Anno Online wurden grundlegend überarbeitet. Wir zeigen dir alle Neuerungen und weitere Funktionen des neuen Updates.

Neues Tutorial

In den Seeschlachten von Anno Online gibt es nun ein neues Tutorial, welches deutlich erweitert wurde. So startest du die Kämpfe im Aufbauspiel jetzt mit einer Hauptaufgabe und verschiedenen kleineren Questreihen.

Captain Ramirez holt dich mit einer Karavelle (3. Stufe) an deiner Heimatinsel ab. So lange sie vor Anker liegt, sind die Schiffssegel eingezogen. Dies gilt ab sofort für alle Schiffe.

Weiterhin werden dir im Tutorial auch schon die Stufen 2 und 3 von Schiffen näher gebracht. So bekommst du schon zu Beginn einen besseren Überblick.

Späherschiffe zum Erkunden von Abenteuerkarten

In der alten Version der Seeschlachten konntest du dich zwischen drei Quests entscheiden, die bei Absolvierung unterschiedliche Belohnungen brachten. Auch die Größe der Karte und die Wartezeiten waren verschieden.

Die neue Variante ist in diesem Punkt grundlegend anders. Damit du einen Kampf starten kannst, musst du zuerst nach Piraten suchen. Hierfür baust du ein Späherschiff in der Schiffswerft. Zusätzlich musst du in der Taverne einen Späher anheuern. Die es auch als fähiger und erfahrener Späher gibt.

Neue Kampf-Benutzeroberfläche

Nach dem du dein Späherschiff gebaut hast, schickst du es auf Reisen. Dies funktioniert übrigens genau wie bei allen anderen Erkundungsschiffen auch.

In einem Fenster wird dir jetzt auch detailliert angezeigt, welche Kosten die einzelnen Reisen veranschlagen.

Nach der Rückkehr des Späherschiffs befindet sich ein Schatzenkisten-Symbol darüber. Klickst du nun auf das Schiff, erscheint eine neue Benutzeroberfläche, die genaue Informationen zu Belohnungen, Level, Grad der Schwierigkeit, Größe und Voraussetzungen zeigt. Dir steht die Entscheidung offen, ob du die Karte nutzt oder sie auf den Grund des Meeres wirfst.

Die gleichen Infos kannst du auch im Auftragsbuch abrufen, nach dem du die Karte annimmst. Dabei kann nur eine Karte zur Zeit aktiviert sein. Nur wenn besondere Events laufen, kann dies anders sein.

Dieses Aufbauspiel sollte dich interessieren:

Elvenar

Elvenar

Fantasy-Aufbaustrategie

Erbaue eine fantasievolle Stadt als Elf oder Mensch. Erobere mit deinen Truppen die mystische Welt von Elvenar. Sammle Relikte und erforsche Technologien.

Jetzt mehr erfahren

Inseln erkunden

Auch das Erkunden von Inseln hat eine Überarbeitung erhalten und weist jetzt ein ähnliches User Interface wie die Kämpfe auf.

Solltest du einen Inselerkunder auf eine Reise schicken, wird dir so wie beim Späherschiff ebenfalls mehrere neue Benutzeroberflächen gezeigt. Ein zurückkehrendes Erkundungsschiff wird auch ein Schatzkisten-Symbol über sich schweben haben. Mit einem Klick öffnet sich ein Fenster mit allen Erkenntnissen über die neue Insel. Hierzu zählen Fruchtbarkeit, Vorkommen, Form und Größe.

Bereits in diesem Fenster kannst du bestimmen, ob es dir wert ist, die Insel zu kolonisieren oder ob du sie lieber aufbewahren möchtest. Im Inventar kannst du später darauf zurückgreifen, jedoch verfallen die Inseln mit der Zeit. Die genaue Zeit erkennst du mit Hilfe der grauen Uhr.

Für die Schatzsucher unter euch

Auch die Schatzsuch-Funktion erhält eine neue Oberfläche. Es gibt jetzt keine Nachricht im Postfach mehr, sondern du erhältst den Schatz jetzt direkt von den Schatzsuchern.

Ein Schatzsucher kann auch nicht mehr ein weiteres Mal entsandt werden, bevor du den Schatz entgegengenommen hast. Schatztruhen sind auch über die Schiffsliste erhältlich.

Neue Lebensanzeige für Schiffe

Erlittener Schaden wird nun in unterschiedlichen Farbstufen angezeigt. Erkennbar ist dies direkt über den Lebenspunkten. Dies gibt einen deutlich besseren Überblick über die Kampfgeschehnisse.

Auch im inneren der Anzeige gibt es neue Informationen. Weiterhin ist die Ausrüstung einsehbar, zusätzlich nun auch die Resultate eines Kampfes, wie „Schiff sinkt“ oder „Schiff kann übernommen werden“.

Hierdurch wird dein weiteres Vorgehen deutlich vereinfacht, da du sehen kannst, ob ein Schiff sinkt oder übernommen werden kann.

Damit du den Unterschied zwischen deiner Flotte und dem Feind besser siehst, gibt es weitere Kennzeichnungen.

Schiffslevel und Forschungsbaum

Der wohl wichtigste Teil des Updates ist das neue Schiffslevelsystem. Dies gestaltet die Seeschlachten deutlich umfangreicher. Jedes Schiff besitzt nun 3 Stufen. Zu jeder Stufe gehören insgesamt 10 Level. Es liegt an dir deine Schiffe zu verbessern. Auch die Optik deiner Schiffe werden sich mit der Zeit verändern.

Die Aufwertungen nimmst du im neuen Forschungsbaum vor. Hierfür wird ein neuer Tab erscheinen.

Die Kosten werden für jedes Level größer, für unterschiedliche Schiffstypen sind die Preise für ein bestimmtes Level aber gleich.

Symbol um die Schiffe zu erkennen

Als letztes kleines Feature werden die Icons der Schiffe das jeweilige Level tragen. So wird eine bessere Übersichtlichkeit gewährleistet. Auch die Schiffstypen werden nun mit Symbolen unterschieden. Galeeren erhalten ein Viereck, Briggs einen Kreis und Karavellen ein Dreieck.

vom 17.06.2015

Autor des Artikels

Alexander Wendt

Alexander Wendt

Alexander zockt am liebsten Browserspiele aus den Bereichen Aufbau und Strategie, aber auch dem Fantasy-Genre ist er nicht abgeneigt. Gern darf es auch mal in Kriegsspielen knallen.

Weitere News zu Anno Online

Diese Seite bewerten:
Wertung: 5.0 / 5 (2 Bewertungen)

Top 10 Browsergames
Zum Vergleich
Spiel der WocheFarm Days
Die besten Spiele nach Genres
Alle anzeigen
Newsletter-Anmeldung
Gewinnspiel
Redaktions-Empfehlung