Werbung
Werbung
Werbung

Die Siedler Online – Die 5 besten Tipps und Tricks

Die Siedler Online – Die 5 besten Tipps und TricksMehr zu Die Siedler Online
© Bluebyte
Zu den Top 10 Browsergames

Der Strategie-Klassiker begeistert nicht umsonst zahllose Spieler. Vom kleinen Dorf zur florierenden Wirtschaftsmetropole ist es allerdings häufig ein langer und steiniger Weg. Gerade als Anfänger stößt man häufig auf Hindernisse, die nur schwer zu bewältigen sind. Deshalb verraten wir dir heute fünf Tipps und Tricks, mit denen du bestens gewappnet bist für Die Siedler Online.

Die besten Tipps, Tricks & Cheats zu Die Siedler Online

Höheres Bevölkerungswachstum
Rekruten opfern
Clever bauen
Mehr Goldmünzen
Räuberlager besiegen

1. Höheres Bevölkerungswachstum

Generell gilt in Die Siedler Online, dass du nichts Besonderes tun musst, um dein Bevölkerungswachstum anzuregen. Denn in der Regel steigt deine Bevölkerung im Aufbauspiel ganz von allein kontinuierlich an. Alle paar Minuten kommen neue Siedler auf deiner Insel an und schließen sich deiner Bevölkerung an. Es ist also im normalen Spielverlauf nicht zwingend notwendig zusätzliche Anreize zu schaffen. Zumindest dann nicht, wenn du immer ausreichend Wohnraum zur Verfügung stellst und somit dein Bevölkerungslimit ausweitest.

Sollte es allerdings doch irgendwann wichtig werden, schnell neue Siedler zu finden, gibt es auch dafür Möglichkeiten. Beim Kaufmann beispielsweise findest du ganze Siedlerfamilien oder Ausgestoßene, die gern für dich arbeiten möchten. Du kannst aber auch im Proviantlager Siedler im Tausch gegen Brot anheuern.Die wohl effektivste Möglichkeit ist allerdings ein Liebestrank – dieser steigert dein Bevölkerungswachstum nämlich um 200%.

2. Rekruten opfern

So hart das auch klingen mag: Wirtschaftlich gesehen ist es häufig klüger mit einer Horde Rekruten in die Schlacht zu ziehen, anstatt Elite-Soldaten mitzunehmen. Häufig entscheiden gerade berittene Kämpfer oder Langbogenschützen über Sieg und Niederlage in einem Kampf, doch dass auch Soldaten auf deiner Seite fallen ist unvermeidlich.

Dennoch solltest du lieber viele Rekruten und nur wenige Elite-Kämpfer in die Schlacht schicken, denn diese sind vom wirtschaftlichen Aspekt aus gesehen, der geringere Verlust. Die Rekrutierung von Rekruten ist wesentlich billiger, weil Bronzeschwerter schnell produziert und Grundeinheiten rasch ausgebildet sind. Die Produktion von Stahl und Titan für die Waffen und Rüstungen der Elitesoldaten hingegen kostet wesentlich mehr Ressourcen.

Dieses Aufbauspiel sollte dich interessieren:

Elvenar

Elvenar

Fantasy-Aufbaustrategie

Erbaue eine fantasievolle Stadt als Elf oder Mensch. Erobere mit deinen Truppen die mystische Welt von Elvenar. Sammle Relikte und erforsche Technologien.

Jetzt mehr erfahren

3. Clever bauen

Zu Beginn des Spiels mag es für dich unerheblich scheinen, wo du deine Gebäude platzierst. Lass dir allerdings gesagt sein, dass es für den späteren Spielverlauf sehr wohl von Bedeutung ist, ob du deine Gebäude strategisch klug platzierst oder nicht.

Weiterführende Produktionsgebäude beispielsweise müssen immer in der Nähe eines Lagers oder des Rathauses platziert werden, um Laufzeiten möglichst kurz zu halten. Proviantlager, Wohnhäuser und Kasernen hingegen benötigen keine kurzen Wegzeiten und können damit am Rande der Außensektoren platziert werden. In jedem Fall aber solltest du so platzsparend wie möglich bauen, damit du später keine Gebäude umbauen oder abreißen musst.

4. Mehr Goldmünzen

Goldmünzen hat man nie genug. Gerade wenn du in höhere Level aufsteigst, wirst du schnell merken, dass hier eigentlich immer Mangel herrscht. Die Kosten zum Ausbau deiner Gebäude steigen in nahezu unerreichbare Höhen und auch deine Siedler wollen noch ernährt und beherbergt werden.

Die beste Möglichkeit, um an mehr Goldmünzen zu kommen, liegt quasi auf der Hand. Du solltest ein Teil deines Reichtums investieren, um deine eigene Goldproduktion auszubauen. Indem du alle beteiligten Gebäude – wie die Schmelze, die Mine, die Münzpräge – ausbaust, kannst du deine Goldproduktion um das Achtfache steigern.

Benötigst du allerdings ganz schnell Gold, bleibt dir kaum etwas anderes übrig als deine Waren zu verkaufen. Häufig ist das aber gar nicht dramatisch, denn gerade Ressourcen wie Bier, Brot und Waffen benötigst du im Zweifel gar nicht, sofern du gerade keine Soldaten auf eine Mission geschickt hast.

5. Räuberlager besiegen

Zum Schluss haben wir noch einen letzten Tipp für dich, der dir ein wenig unnötige Arbeit ersparen soll. Hierbei dreht es sich um Räuberlager, die sich in deiner Nähe niedergelassen haben und die du verständlicherweise möglichst schnell wieder loswerden willst.

Wenn möglich, solltest du stets das Hauptlager eines Sektors zerstören. Hast du nämlich das Hauptlager besiegt, verschwinden automatisch alle anderen umliegenden Feindeslager auch. Auf diese Weise musst du nicht jedes einzelne Räuberlager bekämpfen und du sparst mitunter eine Menge Ressourcen und Soldaten. Darüber hinaus werden dir auf diese Weise auch alle Erfahrungspunkte gutgeschrieben. Lediglich bei den Belohnungen musst du Abstriche machen.
vom 28.11.2014

Autor des Artikels

Manuel Tolle

Manuel Tolle

Manuel zockt seit dem er denken kann Aufbau- und Strategiespiele. Zum Entspannen gibt es aber auch mal ein wenig Action.

Weitere News zu Die Siedler Online

Diese Seite bewerten:
Wertung: 5.0 / 5 (6 Bewertungen)

Top 10 Browsergames
Zum Vergleich
Spiel der WocheFarm Days
Die besten Spiele nach Genres
Alle anzeigen
Newsletter-Anmeldung
Gewinnspiel
Redaktions-Empfehlung