Werbung
Werbung
Werbung

Elvenar Review - Detaillierter Test-Bericht

Elvenar Review - Detaillierter Test-BerichtMehr zu Elvenar
© InnoGames
Zu den Top 10 Browsergames

Elvenar ist der brandneue Spieletitel aus dem Hause InnoGames. In einer magischen Welt errichtest du eine Stadt und vergrößerst dein Imperium.

Wähle dein Volk: Menschen oder Elfen

Zu Beginn entscheidest du dich in Elvenar, ob du das Onlinespiel als Mensch oder Elf beschreiten möchtest. Der Unterschied zwischen den beiden Rassen macht sich vor allem in der grafischen Darstellung deiner Gebäude und den verschiedenen Militäreinheiten bemerkbar.

So bauen Menschen ihre Gebäude vorzugsweise aus massiven Steinen und Elfen beziehen die Natur mit ein und besitzen teilweise sogar lebendige Bauwerke.

Deine Entscheidung kannst du nicht mehr rückgängig machen, treffe sie also bewusst.

Die ersten Gebäude errichten

Deine Stadt besteht zum Start des Browserspiels aus zwei Gebäuden. Dies sind das Hauptgebäude, welches als Lager für deine Münzen, Vorräte und Güter dient und die Baumeisterhütte, in der deine Baumeister wohnen. Diese Baumeister werden deine Gebäude errichten und sie weiter ausbauen (upgraden).

Dabei bestimmt die Anzahl der Baumeister, wie viele Bauvorhaben du gleichzeitig ausführen kannst. Du startest mit zwei und kannst insgesamt fünf besitzen. Jedoch sind zusätzliche Baumeister nur durch den Einsatz der Premium-Währung Diamanten möglich.

Elvenar Stadt ElfenEine Elfen-Stadt in Elvenar zu Beginn

Wohnhäuser liefern Steuern

Wohnhäuser gehören zu den zentralen Gebäuden in Elvenar und werden dein Stadtbild entscheidend prägen. Sie sind nicht nur die Unterkunft für deine Bewohner, die als Arbeiter in deinen weiteren Gebäuden tätig sind, sondern liefern regelmässig Steuern in Form von Münzen, die du für fast alle Funktionen im Online Game benötigst.

Da du vergleichsweise viel Lagerraum für Münzen hast, lohnt es sich zu Beginn sehr, einige Wohnhäuser zu errichten. Du wirst für einen schnellen Stadtausbau sowieso die Einwohner benötigen. Bis jetzt gehen wir davon aus, dass ein Verhältnis von 3:1 Wohnhäuser zu Werkstätten Sinn macht. Mit fortlaufendem Spiel könnte sich dies aber noch ändern.

Werkstätten produzieren wichtige Vorräte

Ähnlich wie in Forge of Empires, musst du zusätzlich zu den Münzen auch für Vorräte sorgen. Jedoch gibt es in Elvenar nur ein einziges Gebäude für diesen Job, nämlich die Werkstatt. Diese kannst du natürlich, wie die meisten Gebäude, bis zu 14-mal upgraden. Vorräte benötigst du ähnlich wie Münzen, für fast alle Vorgänge im Onlinespiel.

Im Test ist uns aufgefallen, dass der Lagerplatz im Hauptgebäude für Vorräte relativ schnell voll ist und du daher nicht so viele Werkstätten wie Wohngebäude benötigst. Das Lager kannst du allerdings ausbauen, in dem du dein Hauptgebäude upgradest. Dies ist auch zu empfehlen.

Elvenar Stadt MenschenEine fortgeschrittene Menschen-Stadt in Elvenar

Kulturelle Gebäude

Gebäude aus dem Bereich Kultur erhöhen die Zufriedenheit deiner Bewohner und steigern deine Produktion. Es gibt insgesamt fünf verschiedene Stufen. Zusätzlich können deine Nachbarn durch einen Besuch deinen Kulturbonus anheben.

Der Händler

In Elvenar gibt es ein spezielles Gebäude, den Händler, den du zuerst erforschen und bauen musst, bevor du Handel betreiben kannst.

Hier kannst du die neun verschiedenen Güter anbieten und kaufen. Neben den Angeboten deiner Nachbar, gibt es auch einen speziellen Bereich, wo du Güter gegen Münzen, Vorräte oder andere Güter kaufen kannst. Jedoch sind diese deutlich überteuert und sollten nur genutzt werden, wenn du dringend ein Gut benötigst, es aber nicht anders bekommst.

Technologien erforschen

Wie in vielen bekannten Browserspielen, musst du auch in Elvenar Technologien freischalten, um voranzukommen. Im Technologiebaum setzt du deine Erfahrungspunkte ein, von denen du jede Stunde einen Punkt erhältst, jedoch nur 10 zur Zeit haben kannst. Zusätzlich besteht die Möglichkeit Erfahrungspunkte gegen Münzen oder Diamanten zu erwerben.

Zu den Technologien gehören z.B. neue Militär-Einheiten, kulturelle Gebäude, Stadterweiterungen oder neue Gebäude-Kategorien, mit denen du u.a. deine Wohngebäude weiter ausbauen kannst.

Elvenar TechnologienTechnologiebaum in Elvenar

Güter einsammeln

Was wäre ein Aufbauspiel ohne die Produktion von Ressourcen? In Elvenar gibt es drei verschiedene Güterklassen, von der du jeweils eine jeder Kategorie mit einem Produktionsbonus abbauen kannst. Welche Güter dies sind, siehst du von Spielbeginn an in deinem Hauptgebäude. Deswegen solltest du dich auch ausschließich auf diese drei Güter konzentrieren und den Rest mit Hilfe des Händlers erhalten.

Besonders die Gütergebäude der Elfen sind sehr schön anzusehen, da diese lebendig sind und tolle grafische Animationen beim Produktionsvorgang zeigen.

Einheiten rekrutieren und trainieren

In Elvenar gibt es zwei Militärgebäude, die Kaserne und die Rüstkammer. In der Kaserne bildest du deine Kämpfer aus, mit der Rüstkammer kannst du die Größe deiner Truppen, die später für dich auf das Schlachtfeld ziehen, vergrößern. Dies wird dir einen entscheidenen Vorteil im Kampf geben.

Insgesamt gibt es fünf verschiedene Einheiten, die sich vom Namen und Aussehen bezogen auf die beiden Rassen Mensch und Elf, sehr stark unterscheiden.

Jede Klasse ist spezialisiert, so gibt es z.B. Nah- oder Fernkämpfer, die auch verschiedenen Schaden gegenüber anderen Klassen bewirken. Das bekannte Schere-Stein-Papier-Muster.

Die Weltkarte erforschen

Auf der Weltkarte findest du verschiedene Regionen, entweder sind das Nachbarstädte von anderen Mitspielern oder fremde Provinzen von computergesteuerten Feinden. Mit Klick auf eine Stadt, besuchst du diese und kannst deinem Nachbarn helfen.

Relikte einsammeln: Kämpfen oder verhandeln

Feindliche Provinzen kannst du erobern, in dem du entweder diplomatisch verhandelst und Güter abgibst oder gegen den Feind auf das Schlachtfeld ziehst. Diese Kämpfe werden in Echtzeit ausgetragen und leiten grafisch ein neues Zeitalter für Browsergames ein. Die 3D-Animationen sind einzigartig und wunderschön anzuschauen, alleine deswegen lohnt sich schon der kriegerische Weg.

Die Kämpfe sind strategischer Natur und finden auf einem Schlachtfeld statt, welches in sechseckige Felder aufgeteilt ist, auf welche du deine Krieger frei bewegen kannst. Verschiedene Hindernisse wie Büsche und Bäume sind ebenfalls vorzufinden. Wichtig ist es, deine Kämpfer strategisch zu positionieren, so kannst du z.B. deine Nahkämpfer vorschicken, um wichtige Felder zu decken, damit deine Fernkämpfer vor den Angriffen deiner Gegner geschützt sind.

Durch das Erobern von Provinzen erhältst du Belohnungen, wozu vor allem wertvolle Relikte zählen, mit denen du deine Güterproduktion entscheidend verbessern kannst.

Elvenar KampfKämpfen in Elvenar

Fazit: Das beste Fantasty-Aufbauspiel im Browser

Mit Elvenar ist InnoGames ein weiterer Browsergame-Hit gelungen. Das Browserspiel ist viel mehr als eine Forge of Empires-Kopie und überzeugt mit einem neuen Spielprinzip, einer noch nie dagewesenen Grafik und der Möglichkeit sich zwischen verschiedenen Völkern zu entscheiden. Die Benutzeroberfläche ist sehr übersichtlich gehalten und Neueinsteiger werden sich schnell zurechtfinden.


Elvenar ist sowohl für männliche, als auch für weibliche Spieler sehr interessant und besonders Fantasy-Fans werden begeistert sein.

Elvenar Gameplay Trailer:

vom 14.05.2015

Autor des Artikels

Alexander Wendt

Alexander Wendt

Alexander zockt am liebsten Browserspiele aus den Bereichen Aufbau und Strategie, aber auch dem Fantasy-Genre ist er nicht abgeneigt. Gern darf es auch mal in Kriegsspielen knallen.

Weitere News zu Elvenar

Diese Seite bewerten:
Wertung: 4.5 / 5 (10 Bewertungen)

Top 10 Browsergames
Zum Vergleich
Spiel der WocheFarm Days
Die besten Spiele nach Genres
Alle anzeigen
Newsletter-Anmeldung
Gewinnspiel
Redaktions-Empfehlung