Werbung
Werbung
Werbung

Forge of Empires - Lösung für Ein-Mann-Gilden Problem

Forge of Empires - Lösung für Ein-Mann-Gilden ProblemMehr zu Forge of Empires
© InnoGames
Zu den Top 10 Browsergames

Durch einen kleinen Trick verschaffen sich einige Spieler einen Vorteil in Forge of Empires. Damit jedoch wieder alles fair abläuft, steht eine Lösung vor der Tür.

GvG soll bessere Kontrolle erhalten

InnoGames, der Entwickler von Forge of Empires, arbeitet momentan an der Lösung eines Problems im Aufbauspiel, welches von der Community schon seit längerer Zeit diskutiert wird. Es geht darum, dass einige Spieler eine kleine Lücke im GvG (Gilde vs Gilde)-System ausnutzen, um so an mehr Punkte zu kommen. Dabei gründen einzelne Spieler Gilden, die sie nur für sich nutzen und umgehen so das tägliche Limit für Sektorfreigaben.

Echte Teamspieler wechseln ihre Gilde nicht oft

Der Lösungsansatz folgt dabei dem logischen Weg, dass ein wahrer Teamplayer seine Gilde nicht so häufig wechselt, besonders wenn er helfen will, im GvG-Modus voranzukommen. Allerdings machen genau dies die Spieler, welche das System ausnutzen. Damit dies nicht mehr möglich ist, gibt es nun einen Lösungsansatz.

Jeder Spieler, der in Zukunft eine Aktion im GvG-Modus ausführt, wozu Angriff und Verteidigung oder Belagerung aufstellen gehören, wird im ersten Schritt kontrolliert. Dabei wird geschaut, ob der jeweilige Spieler in den letzten Stunden eine ähnliche Aktion unter der Flagge einer anderen Gilde durchgeführt hat.

Sollte der Fall eintreten und der Spieler versucht anscheinend wirklich das System zu hintergehen, bekommt er eine Meldung, die ihm sagt, dass er die Aktion zurzeit nicht durchführen kann, da er bereits vor kurzem, eine andere Gilde unterstützt hat.

Dieses Aufbauspiel sollte dich interessieren:

Elvenar

Elvenar

Fantasy-Aufbaustrategie

Erbaue eine fantasievolle Stadt als Elf oder Mensch. Erobere mit deinen Truppen die mystische Welt von Elvenar. Sammle Relikte und erforsche Technologien.

Jetzt mehr erfahren

Kein Punkteklau mehr

Durch die neue Kontrollfunktion können Spieler nicht einfach mehr Ein-Mann-Gilden gründen, einen Kampf im GvG abhalten und dafür Punkte bekommen, danach die Gilde löschen und wieder auf die maximale Sektorfreigabe zu greifen. Bis jetzt war dies unendlich möglich.

Es werden übrigens nur militärische Aktionen kontrolliert. Spenden in die Gildenkasse und ähnliche Aktionen werden nicht überprüft und können daher auch nicht blockiert werden.

Eine sinnvolle Neuerung?

Diese neue Funktion ist momentan nur eine Idee, wie das Problem angegangen werden kann. Spieler können weiterhin im Forum diskutieren und ihre Ideen präsentieren. Dabei steht vor allem noch offen, wie lange diese „Überprüfungsphase“ dauern soll.

vom 29.02.2016

Autor des Artikels

Alexander Wendt

Alexander Wendt

Alexander zockt am liebsten Browserspiele aus den Bereichen Aufbau und Strategie, aber auch dem Fantasy-Genre ist er nicht abgeneigt. Gern darf es auch mal in Kriegsspielen knallen.

Weitere News zu Forge of Empires

Diese Seite bewerten:
Wertung: 5.0 / 5 (1 Bewertungen)

Top 10 Browsergames
Zum Vergleich
Spiel der WocheFarm Days
Die besten Spiele nach Genres
Alle anzeigen
Newsletter-Anmeldung
Gewinnspiel
Redaktions-Empfehlung