Werbung
Werbung
Werbung

My Little Farmies – Die 5 besten Tipps & Tricks

My Little Farmies – Die 5 besten Tipps & TricksMehr zu My Little Farmies
© upjers
Zu den Top 10 Browsergames

Mit der kostenlosen Bauernhofsimulation My Little Farmies tauchst du ein in das bunte Leben auf dem Land und schlüpfst in die Rolle eines erfolgreichen Farmers. Du bestellst deine Felder, versorgst deine Tiere und baust deinen kleinen Hof mit der Zeit zu einer florierenden Farm aus. Damit dir das bestmöglich gelingt, verraten wir dir heute die fünf besten Tipps und Tricks.

Die besten My Little Farmies Tipps, Tricks & Cheats:

Dekoriere deinen Hof
Passe deine Spielstrategie an
Investiere in Tiere
Erweitere deine Häuser
Beachte die Wünsche deiner Kunden

Dekoriere deinen Hof

Um dir in My Little Farmies verschiedene Vorteile zu sichern und um deiner Farm einen ganz persönlichen, individuellen Touch zu verleihen, kannst du verschiedene Dekorationen platzieren und Bäume pflanzen. Das hat unter anderem einen positiven Effekt auf die Anzahl deiner Kunden. Eine schön dekorierte Farm funktioniert quasi wie ein Kunden-Magnet.

Eben diese Kunden sind notwendig, um wertvolle Taler zu verdienen. Du verkaufst ihnen deine eigens hergestellten Produkte und verbesserst so den wirtschaftlichen Stand deines Bauernhofes. Dass du immer genug Kunden anlockst ist deshalb essentiell.

Achte beim Kauf allerdings auch auf die „Beliebtheit“ des Gegenstandes bzw. des Baumes. Je höher die dort angegebene Zahl ist, desto mehr Kunden wird deine neue Errungenschaft anlocken.

Darüber hinaus kannst du darauf Acht geben, neue Dekorationen immer dann zu platzieren, wenn die Story-Aufgaben es vorgeben. Auf diese Weise lockst du nicht nur mehr Kunden an, sondern sicherst dir auch noch Erfahrungspunkte, die dir helfen ein Level aufzusteigen.

Passe deine Spielstrategie an

Wie du deine Felder bestellst hat einen großen Einfluss auf den Verlauf deines Spiels. Deshalb solltest du deine Schritte möglichst im Voraus planen und an deine Spielgewohnheiten anpassen.

Verbringst du viel Zeit auf deiner Farm ist es sinnvoll Pflanzen auszuwählen, die schnell wachsen und dementsprechend schnell geerntet werden können, wie beispielsweise Roggen. Roggen ist in der Anschaffung vergleichsweise preiswert und die Zeitspanne zwischen Saat und Ernte ist gering. Er kann deshalb häufig geerntet werden, was zu stetigen Einnahmen führt.

Besuchst du deinen Bauernhof allerdings seltener, lohnt es sich mehr deine Felder mit anderen Pflanzen zu bestellen, die länger brauchen bis sie erntereif sind. Die Anschaffungskosten dieser Pflanzen sind zwar meist höher, dafür ist aber auch der Ertrag, den du für den Verkauf der Waren erhältst, wesentlich höher.

Dieses Aufbauspiel sollte dich interessieren:

Investiere in Tiere

Ein weiterer Tipp, um in My Little Farmies Erfolg zu haben, ist die Anschaffung von Tieren. Zwar kann durch den Anbau von Getreide, Gemüse und Obst auch gutes Geld verdient werden, doch gibt es einige Rohstoffe, die lediglich Tiere liefern können. Dazu gehören beispielsweise Milch und Eier.

Tiere brauchen allerdings auch ausreichend Fürsorge und Pflege, damit sie sich von süßen Tierkindern zu ausgewachsenen Bauernhofbewohnern entwickeln. Hat diese Entwicklung stattgefunden, kannst du deine Tiere sogar züchten und musst kein zusätzliches Geld mehr für neue Tiere ausgeben.

Durch die Zucht kannst du dementsprechend nicht mehr nur die tierischen Erzeugnisse verkaufen, sondern auch die Tiere selbst. Jedes verkaufte Tier bringt dir einen Erlös, der sich auf die Dauer bezahlt machen und zu einer zusätzlichen Einnahmequelle wird.

Erweitere deine Häuser

Der nächste Tipp baut auf die vorherigen auf und erweitert deine Möglichkeiten. Um erfolgreicher bei My Little Farmies zu sein ist es sinnvoll deine Häuser auszubauen. Du profitierst deshalb von diesem Schritt, da du auf diese Weise mehr Produkte deiner Tiere und mehr Rohstoffe, die du von deinen Feldern gewonnen hast, verarbeiten kannst.

Je mehr Rohstoffe du verarbeiten kannst, desto mehr Produkte kannst du letztendlich auch verkaufen und diese sind, wie bereits erwähnt, von großer Bedeutung für deine Einnahmen und auch für den Erhalt von Erfahrungspunkten, die über einen Levelaufstieg entscheiden.

Beachte die Wünsche deiner Kunden

Auch der fünfte Tipp bezieht sich auf den Verkauf deiner Waren. Du solltest großen Wert darauf legen die Wünsche deiner Kunden zu beachten, denn so steigerst du deinen Erfolg.

Die Kunden, die dich auf deiner Farm besuchen kommen, haben sehr genaue Vorstellungen davon, welche Produkte sie erwerben wollen. Deine Marktstände sollten deshalb immer möglichst prall gefüllt sein, mit dem Besten was du zu bieten hast.

Darüber hinaus besuchen dich auch fahrende Händler auf deinem Gut. Diese verlangen von dir gleich eine größere Menge Waren, häufig in einer bestimmten Kombination und auch noch in einem vorgeschriebenen Zeitlimit. Diese Angebote erfordern selbstverständlich etwas mehr Einsatz deinerseits, dafür sind sie in der Regel aber auch lukrativer als die Angebote deiner Laufkundschaft.

vom 04.06.2015

Autor des Artikels

George Wuff Wuff

George Wuff Wuff

George ist der absolute Experte im Bereich Fantasy- und Rollenspiele. Mit einem Faible für Elfen. Hin und wieder schaut er aber auch auf seiner Farm vorbei.

Weitere News zu My Little Farmies

Diese Seite bewerten:
Wertung: 5.0 / 5 (2 Bewertungen)

Top 10 Browsergames
Zum Vergleich
Spiel der WocheFarm Days
Die besten Spiele nach Genres
Alle anzeigen
Newsletter-Anmeldung
Gewinnspiel
Redaktions-Empfehlung